RP: Da kam Steffi „die Kreative“ aus dem Staunen nicht mehr raus

Kamelle: Prinzessin Steffi I. gab oben auf dem Wagen alles. Der Job als Wurfgewaltige machte der "Kreativen" sichtlich Spaß. Foto: Armin Fischer

Quelle: RP vom 8.2.2016 Rheinberg. Klein, aber fein: Der Nelkensamstagszug in Millingen hat familiären Charme. Die Pumpennachbarschaften im Ort feierten kräftig mit. Von Svenja Jesse „Liebe Närrinnen und Narren, ich euch alle mit einem dreifachen Helau!“ – So begann der 13. Nelkensamstagszug in Millingen. Es war ein kleiner Zug mit drei Wagen und drei Fußgruppen, doch die Stimmung war ganz groß. Das Wetter war Seiten der Karnevalisten. Bei milden Temperaturen und Sonnenschein feiert es sich noch mal so gut. Um 15.11 startete der Zug am Sportplatz und schlängelte sich dann zwei Runden über die Straßen „Am Hügel“, Herder-, Kant- und…

Erfahre mehr…

WAZ: „Zum Aufhör’n gibt es keinen Grund“ für den Zug in Millingen

91097350

Quelle: WAZ vom 8.2.2016 Rheinberg-Millingen.   Der Elferrat der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft organisierte wieder einen kleinen und familiären Zug, zu dem auch viele Menschen von außerhalb kamen. „Seit 60 Jahren geht es rund, zum Aufhör’n gibt es keinen Grund!“: So lautet das diesjährige Karnevalsmotto des Elferrates der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft. Ein gutes Motto, denn es ist ein Versprechen, worüber sich alle Fans des Millinger Straßenkarnevals freuen. Seit Jahrzehnten zieht der Nelkensamstagszug nun schon durch Millingen und erfreut die Menschen mit kleiner und familiärer Atmosphäre. Nachbarn finden sich zu gemeinsamen Partys am Straßenrand zusammen und genießen den kurzen, knackigen Zug. „Der Karneval in einem kleinen…

Erfahre mehr…

RP: Viel Beifall für kreative Büttenredner in Millingen

Quelle: RP vom 1.2.2016 Rheinberg. Die Stimmung ist ausgelassen, das Publikum tanzt und singt, zum Teil auf den Stühlen stehend, und feiert mit den „Sandhasen“ zum Karnevalshit „Viva Colonia“. Im großen Finale der Büttensitzung in Millingen, kommen alle Akteure noch einmal auf der Bühne zusammen und feiern und singen gemeinsam mit dem Saal. Gegen Mitternacht endet das Programm mit dem Lied „Das geht nie vorbei“. Rote und weiße Tücher verhängen Wände und Decke, Luftballons, Girlanden und bunte Lichter runden das Bild ab. Der Elferrat hat wieder ganze Arbeit geleistet und die Turnhalle in einen Karnevalssaal verwandelt. Das Motto dieser Session…

Erfahre mehr…

WAZ: Wenn ein kleines Dorf wie Millingen Karneval feiert

90703849-076

Quelle: WAZ vom 1.2.2016 Rheinberg-Millingen.   Seit 60 Jahren gibt es dort organisierten Frohsinn. Das spiegelt auch das Motto: „Seit 60 Jahren geht es rund – zum Aufhör’n gibt es keinen Grund“ „Seit 60 Jahren geht es rund –zum Aufhör’n gibt es keinen Grund“. Täte man es doch, wäre es in vieler Hinsicht schade, es wäre ein Verlust an ehrenamtlichem bürgerschaftlichen Engagement Vieler, an viel Freude und noch viel mehr Spaß. Gemeint ist der Karneval im Rheinberger Straßendorf Millingen. Seit nunmehr 60 Jahren findet der wieder organisiert statt, eigentlich kein „närrisches Jubiläum“, weil die Narrenzahl Elf nicht drin vorkommt. Doch…

Erfahre mehr…

Prinzessin Steffi I., die Kreative, regiert in Millingen

NN Proklamation

Quelle: NN vom 18. November 2015 Am Samstag hatte die narrenfreie Zeit auch in Millingen ein Ende und die neue Tollität des Elferrates der St. Ulrich Schützenbruderschaft wurde proklamiert. Prinzessin Steffi I. „die Kreative“ regiert die Narren unter dem Motto: „Seit 60 Jahren geht es rund – zum Aufhör‘n gibt es keinen Grund“. Stefanie Roloff ist gelernte Kinderpflegerin und 22 Jahre jung. In Mönchengladbach, wo sie geboren wurde und lebte, bis sie der Liebe wegen nach Millingen zog, war sie bereits im Karneval aktiv. Nun hat sich ihr Kindheitstraum, einmal Prinzessin zu werden, in Millingen erfüllt. Sie freut sich mit…

Erfahre mehr…

Prinzessin Steffi I. erfüllt sich ihren Traum

3501596949

Quelle: RP-Online vom 17.11.2015Ebenfalls erschienen auf derwesten.de (WAZ NRZ) Rheinberg. Die 21-Jährige wurde als Millinger Tollität proklamiert. Ihr Adjutant ist ihr Freund Kevin Loy. Von Peter Gottschlich Schon als Kind wollte sie Prinzessin werden. Da tanzte Steffi Roloff bei den blau-gelben Funken Geistenbeck. „Irgendwie hat es nie geklappt“, sagt die gebürtige Mönchengladbacherin schmunzelnd. Jetzt hat sich die 21-Jährige ihren Wunsch erfüllt. Sie erhielt von Stefan Ströde, dem Präsidenten des Elferrates der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft Millingen, das Zepter. Bis zum 9. Februar regiert Steffi I. die Millinger Narren. Ihr Adjutant ist ihr Freund Kevin Loy, durch den sie an den unteren Niederrhein gekommen…

Erfahre mehr…

Kartenvorverkauf 2016

karten

Am 10. Januar startet der Kartenvorverkauf für unsere Büttensitzungen. Ab 10:00 Uhr öffnen wir für euch die Türen der Sparkasse Millingen. Die Büttensitzungen sind am Freitag den 29. und Samstag den 30. Januar.  Der Preis der Eintrittskarte liegt bei karnevalistischen 11€ (inkl. 1€ für Garderobe). 

Erfahre mehr…

Ein Prinzenpaar, wie wunderbar!

Ziehen an einem Strang: Petra und Mario Heinen f?hren als Prinzenpaar die Millinger Karnevalisten in die Session.

Der Elferrat präsentiert nicht ohne Stolz das erste Prinzenpaar im Rheinberger Karneval! Petra und Mario Heinen gehen gemeinsam für den Elferrat der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft durch die Session. VON ERWIN KOHL | RP Wenn die Narren von Orsoy bis Borth und von Ossenberg bis Alpsray in wenigen Wochen die fünfte Jahreszeit einläuten, wird es in der traditionsreichen Geschichte des Rheinberger Karnevals mal was ganz Neues geben. „Wir freuen uns riesig, das erste Prinzenpaar im Stadtgebiet zu haben“, berichtet Stefan Ströde, Präsident des Elferrates der St.-Ulrich-Schützenbruderschaft Millingen. Dass Petra und Mario Heinen die Narren künftig aus der luftigen Höhe des Prinzenwagens begrüßen, verdanken…

Erfahre mehr…